Sternen-Kissen

Sternen-Kissen

Zu der Tagesdecke Sternenerwachen sollte es auch ein Kissen geben. Geügend Stoffreste waren vorhanden und so griff ich zu Alex Andersons Buch „Sterne“.

Meine Wahl fiel auf den „Martha Washington Star“. Zu seiner Geschichte kann ich nichts sagen, mir gefiel einfach die Windmühlenmitte. Der fertige Sternenblock hat 30 cm, deswegen habe ich einen Rund drumherum genäht, um auf 40 cm zu kommen.

Als Rückseite habe ich den Block aus dem Sternenerwachen verwendet, der wegen der Farbwahl nicht so gut gelungen war. Da auch er zu den 30ern gehörte, musst auch hier ein Rand rum. Dadurch konnte ich den Hotelverschluss einbauen, ohne den Block teilen zu müssen.

Die Kissenhülle ist mit der Nähmaschine genäht, mit Resten eines alten Bettbezug gefüttert und mit der Nähmaschine gequiltet.

Es wird noch ein paar Wochen dauern, bis Decke und Kissen zusammenfinden, aber ich bin schon mal vorbereitet.

One Reply to “Sternen-Kissen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.